Lerne deine Chakren testen, messen und behandeln.

Sieben der Chakren werden als Hauptenergie- zentren des Menschen angesehen und sollen sich entlang der WirbelsĂ€ule bzw. senkrechten Mittelachse des Körpers befinden. Diese Verbindungsstellen stellt man sich als trichterförmig mehrere Zentimeter ĂŒber die KörperoberflĂ€che hinausragend vor.
Auch die westliche Kultur kennt die Chakren, allerdings nicht unter diesem Begriff. Sie erscheinen in Sprichwörtern wie „Ich habe Schmetterlinge im Bauch“, „Mir fĂ€llt ein Stein vom Herzen“ oder „Ich habe einen Kloß im Hals“
Hier wird schon deutlich, dass sich hier „die Seele verbirgt.“ Chakren Energien lassen sich messen und liefern sehr interessante Ergebnisse. Richtige Chakren-messungen offenbaren uns, wie wir körperlich mit Energie versorgt sind und sie sagen auch unsere seelischen ZustĂ€nde, Talente und Charaktereigenschaften.
Ich hatte das GlĂŒck bei unzĂ€hligen Einzel- Behandlungen von Horst Krohne dabei sein zu können. Horst Krohne erklĂ€rte mir bei fast jeden Klienten die Messungen und die HintergrĂŒnde. Das war fĂŒr mich eine hervorragende Schule, dafĂŒr bin ich sehr dankbar.
Jedes Chakra hat seine besondere Bedeutung:
nach Horst Krohne und Gertraud Erlinger:
So findet man im
1. Chakra Wurzelchakra z.B.:
die Willenskraft, die VitalitĂ€t, Durchhaltewillen, Kampfgeist, Siegeswillen, Fleiß, Körperbewegung und BerĂŒhrung.
Auf der physischen Ebene
Aufbau der Energie fĂŒr Knochen, BĂ€nder, Muskeln und Sehnen. Untere Gliedmaßen, Geschlechtsorgane, Blase und die NervenstrĂ€nge Sympathikus und Parasympathikus, die fĂŒr unsere Spannung und Entspannung sorgen.
2. Chakra, Sakralchakra:
Standpunkt im Leben, KreativitÀt, Sinnlichkeit und SexualitÀt, Unterscheidungsvermögen, Entgiftung des Bewusstseins, VergangenheitsbewÀltigung, Freigebigkeit und Nachsicht.
Auf der physischen Ebene:
Nieren, Nebennieren, Dickdarm, Eierstöcke, GebĂ€rmutter, Haut, Haare, NĂ€gel, HĂŒften, SĂ€uren und Basen, Entgiftung, WirbelsĂ€ule L 1 - 5, Kreuzbein,
3. Chakra , Milzchakra:
Verdauung auf allen Ebenen, regelnde, belebende Energie, Gemeinschaftsleben, BeziehungsfĂ€higkeit, MĂ€ĂŸigkeit, Dankbarkeit, GenĂŒgsamkeit, FĂ€higkeit.
Auf der physischen Ebene:
Magen, Dickdarm (aufst./querl.), Verdauung, DĂŒnn- darm, Leber, Galle, Milz, BauchspeicheldrĂŒse, Darmflora, zentrales Nervernsystem, WirbelsĂ€ule Th 6 - 12, Geschmacksinn.
4. Chakra, Herzchakra:
Liebe, Heilkraft, Hilfsbereitschaft, Barmherzigkeit, MitgefĂŒhl, Anteilnahme, Balance zwischen Liebe und Willen.
Auf der physischen Ebene:
Herz, Lunge, Rhythmus der Atmung, Kreislauf, Blutstrom, Immunsystem, psych. Allergie, Zellregeneration, WirbelsÀule Th 5-Th.
5. Chakra, Halschakra:
Balance der PolaritĂ€ten: Lehren und Lernen, Ausgeglichenheit und Erregung, Unzufriedenheit und Zufriedenheit, Halsstarrigkeit und Nachgiebigkeit. Aggression und Depression. Steuerung von Temperament und Emotionen (mit Hilfe des Schild-drĂŒsen-Hormons).
Auf der physischen Ebene:
Atmungssystem, Lunge, Lymphe, ZĂ€hne, Neben- höhlen, RĂŒckenmark, Knochen, Außenohr, SchilddrĂŒse, Mandeln, obere Gliedmaßen, Meridian-Steuerung, Heilung der Psyche. WS: C7-C2.
6. Chakra, Stirnchakra:
Gewissenhaftigkeit, Weisheit, Schönheitssinn, Ethik.
Auf der physischen Ebene:
Zentrales Nervensystem, Stirnhöhlen, Innenauge, Gehirn mit allen DrĂŒsen, Innenohr. WS: C1.
7. Chakra, Scheitelchakra:
Weisheit, Seligkeit, Heiligkeit, Vollkommenheit, Harmonie. Zeigt das Gesamtpotential von Seele und Geist an. Leben im Einklang mit den geistigen Gesetzen.
Auf der physischen Ebene:
Gehirnfunktionen, zerebrospinale Nerven, obere DrĂŒsen.
Es gibt kaum ein spannenderes Thema, als zu lernen, wie man Chakren misst und deutet.

Freitag 14.00  - 19.00 Uhr, Samstag 9.30 - 17.00 Uhr
Preis: € 190,-